Seit 1996 arbeite ich als Heilpraktiker.

Die Arbeit ist für mich Berufung und Freude.
Ich verstehe mich als Homöopath, Aufsteller, Wegbegleiter und Lehrer – gemeinsam suchen wir einen Weg aus der Krankheit, dem Leiden, dem Problem. Dadurch findet sich oft ein großer Sinn in dem Erlebten, sowohl in der Krankheit, als auch in dem Weg.

 

Ich arbeite  hauptsächlich mit Homöopathie und Aufstellungen.

Die Homöopathie mit ihrem ähnlichem Blick, mit dem Bewußtsein “Wir müssen uns ähnlich werden!”, mit ihrer großartigen Toleranz allem Leben und damit allem Individuellem gegenüber und mit ihrer Potenz, Heilung aus uns selbst heraus möglich zu machen.

 

Die Aufstellarbeit mit ihrem Blick auf die Familie und die Ahnen, auf unsere kraftvollsten Ressourcen. Mit ihrer Möglichkeit, selbst im Schlimmsten noch die Liebe zu finden. Und ihrer großartigen Möglichkeit hinter die Kulissen unseres Unbewußtes sehen zu können.

 

Dazu kommt, durch den Blick der Supervision, die Gnade, alle Probleme als Erkenntnis- und Wachstumschancen zu verstehen.
Das heißt für mich, es gibt nichts, sei es auch noch so schlimm, aus dem wir nichts lernen können, aus dem wir nicht größer, weiter und besser hervorgehen können.

 

Ich glaube, das wir alle Schöpfer der eigenen Realität sind.
So simpel die Idee klingt, so komplex und schwierig kann es sein, diesem Credo zu folgen. Hier kann ich nicht ab und zu mal folgen, ich muss es absolut tun.
Ich behaupte nicht, dass ich es kann – ich übe mich ständig.
Meine besten Fragen sind dann „Wofür ist es gut?“, Was ist die positive Absicht des Symptoms?“, „Was gilt es anzuerkennen?“
Darin liegt die Gnade aus meinem Opfertum heraus zu finden („Ich kann ja sowieso nichts ändern.“), sondern in meine Macht zu finden („Ich bin, was ich denke und fühle.“).

 

UND ich halte unsere kindlichen Qualitäten wie unsere Phantasie, unsere bildliche Vorstellungskraft und unsere Kreativität (mit Liebe und Unbedarftheit) für die größten Heilungskräfte. Kann ich es mir vorstellen, kann es auch sein.        – Lasst uns also unsere Welt wieder wie Kinder betrachten. -

 

 

Hier finden sie mich.

Naturheilpraxis
Ekkehard Dehmel
Heilpraktiker
Mommsenstr. 55
10629 Berlin
030 7866022
e.dehmel[at]gmx.de

 

Praxiszeiten:
nur nach telefonischer Vereinbarung
Montag, Donnerstag, Freitag
9.00 – 12.00 Uhr & 15.00 – 18.00 Uhr

 

Die Praxis liegt zwischen den
U-Bahnhöfen Adenauer Platz  und  Wilmersdorfer Str.,
bzw. den
S-Bahnhöfen Charlottenburg  und  Savignyplatz,
Nahe dem Ku’damm in Höhe des Olivaer Platzes.

(Lageplan ansehen)